DER STANDARD

Am Mittwoch wurde der 18 Meter hohe Christbaum gefällt, der den Schönbrunner Weihnachtsmarkt geziert hatte. Und zur Überraschung der Elefanten im Tierpark wurde er wiederverwertet – als Elefantenfrühstück. Neben der großen Fichte kamen rund 150 weitere Christbäume in andere Gehege des Zoos. Denn besonders nordische Tierarten wie Rentiere haben Nadelhölzer auf ihrem Speiseplan. Die Elefanten freuen sich über die Bäume allerdings nicht nur als Snack, sie spielen mit den Ästen oder nutzen den Stamm als Kratzbaum für ihre dicke Haut. (mvu, 14.1.2020)