Bei der Lufthansa soll bald wieder gestreikt werden.

Foto: REUTERS/Ralph Orlowski

Berlin/Frankfurt – Die deutsche Flugbegleitergewerkschaft Ufo wird im Tarifstreit mit der AUA-Muttergesellschaft Lufthansa erneut streiken. Ein Ufo-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur Reuters am Samstagabend, dass die Gewerkschaft am Mittwoch um 14.00 Uhr Details zum Arbeitskampf bekannt geben werde. Ufo hatte angekündigt, unbefristete Streiks rechtlich zu prüfen.

Treffen ohne Ergebnis

Ein drittes Treffen von Ufo und Lufthansa mit den Schlichtern war am Donnerstag ohne Ergebnis geblieben. Lufthansa und Ufo sind tief zerstritten und geben sich gegenseitig die Schuld. Dabei geht es mehr um die grundsätzliche Zusammenarbeit der Tarifparteien und weniger um konkrete Forderungen für die Beschäftigten.

Ufo hatte im vergangenen Jahr drei Mal zu Streiks aufgerufen. Die Lufthansa und deutsche Tochter-Airlines mussten viele Flüge streichen. Davon waren auch Wien-Verbindungen betroffen. Um an den Verhandlungstisch zu kommen, hatte sich die Lufthansa zuletzt bereit erklärt, die nicht-tariflichen Themen in einer Mediation zu lösen. (APA, Reuters, 18.1.2020)