LeBron James: 31 Punkte und zwölf Assists.

Foto: AP/Michael Wyke

Houston (Texas) – Basketball-Superstar LeBron James hat die Los Angeles Lakers am Samstag zu einem Sieg im NBA-Schlager gegen die Houston Rockets geführt. Der Spitzenreiter der Western Conference setzte sich in Houston mit 124:115 durch. James kam auf 31 Punkte und zwölf Assists.

Für die Rockets waren auch insgesamt 69 Punkte von Russell Westbrook und James Harden zu wenig. Die Texaner kassierten ihre vierte Niederlage in den vergangenen fünf Spielen, die dritte in Serie, und rutschten in der Western Conference auf Rang sechs ab. Die Lakers sind mit einer Saisonbilanz von 34:8 Siegen klarer Spitzenreiter.

Topteam der Liga bleiben die Milwaukee Bucks, die sich angeführt von Giannis Antetokounmpo (29 Punkte, 12 Rebounds) bei den Brooklyn Nets mit 117:97 durchsetzten. Milwaukee (38:6 Siege) führt die Eastern Conference klar vor den Miami Heat an, die am Sonntag (21.00 Uhr MEZ/live auf spox.com und DAZN) bei den San Antonio Spurs des Österreichers Jakob Pöltl gastieren. (APA, 19.1.2020)

NBA-Ergebnisse vom Samstag: Houston Rockets – Los Angeles Lakers 115:124, Brooklyn Nets – Milwaukee Bucks 97:117, New Orleans Pelicans – Los Angeles Clippers 130:133, Boston Celtics – Phoenix Suns 119:123, Atlanta Hawks – Detroit Pistons 103:136, New York Knicks – Philadelphia 76ers 87:90, Chicago Bulls – Cleveland Cavaliers 118:116, Minnesota Timberwolves – Toronto Raptors 112:122, Golden State Warriors – Orlando Magic 109:95, Oklahoma City Thunder – Portland Trail Blazers 119:106, Utah Jazz – Sacramento Kings 123:101