Werke des renommierten Animationsfilm-Meisters Hayao Miyazaki umfasst ein Deal von Netflix mit dem japanischen Studio Ghibli.

Foto: REUTERS/Kevork Djansezian

Los Gatos – Streaming-Gigant Netflix hat sich die Ausstrahlungsrechte an 21 Filmen des japanischen Animationsstudios Ghibli gesichert. Zu den Zeichentrickfilmen, die ab 1. Februar in drei Wellen zu sehen sein sollen, zählen Meisterwerke von Hayao Miyazaki wie "Chihiros Reise ins Zauberland", "Prinzessin Mononoke", "Das Schloss im Himmel" und "Mein Nachbar Totoro".

"Wir hoffen, dass dadurch einer Vielzahl von Zusehern auf der ganzen Welt erlaubt wird, das Universum des Studio Ghibli zu entdecken", wurde Ghibli-Produzent Toshio Suzuki in einer Netflix-Aussendung zitiert. Ausgenommen von der Vereinbarung sind allerdings die USA, Kanada und Japan. (APA/AFP, 20.1.2020)