Quique Setien

Foto: Reuters/Gea

Valencia – Der FC Barcelona peilt am Samstag den dritten Sieg im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Quique Setien an. Die Hürde für den spanischen Fußball-Meister ist allerdings hoch – im Mestalla wartet der heimstarke Tabellensiebente Valencia, gegen den die Katalanen seit 2016 keinen Liga-Auswärtserfolg mehr geschafft haben.

Im ersten Match mit Setien auf der Bank gab es vor einer Woche ein mühsames Heim-1:0 gegen Granada. Am Mittwoch folgte im Cup ein enttäuschender Auftritt beim Drittligisten Ibiza, der erst durch ein Last-Minute-Tor von Antoine Griezmann mit 2:1 geschlagen wurde. "Was ich da gesehen habe, hat mir nicht gefallen", gab Setien zu.

Immerhin kann der Nachfolger von Ernesto Valverde wieder auf die gegen Ibiza geschonten Lionel Messi, Gerard Pique, Jordi Alba, Sergio Busquets und Marc-Andre ter Stegen zählen. Allerdings fehlen die verletzten Offensivkräfte Luis Suarez und Ousmane Dembele.

Barcelona führt die Tabelle dank der besseren Tordifferenz vor dem punktegleichen Erzrivalen Real Madrid an, der es am Sonntag auswärts mit dem 15. Real Valladolid zu tun bekommt. Der bereits acht Punkte hinter dem Spitzenduo zurückliegende Tabellendritte Atletico Madrid empfängt ebenfalls am Sonntag den Vorletzten Leganes. (APA; 24.1.2020)