Der Spielbetrieb der chinesischen LoL-Liga wurde bis auf weiteres eingestellt.

Foto: Reuters/Geron

Die chinesische League of Legends-Liga LPL ist bis auf weiteres ausgesetzt. Grund für den abrupten Stopp des Spielbetriebs ist der Coronavirus, der laut letzten Meldungen 2744 Menschen infiziert und rund 80 Kranke getötet hat. Über den offiziellen Twitter-Account wurde die Pause angekündigt. Man wolle zuerst sicherstellen, dass die Gesundheit und Sicherheit von Spielern und Fans gewahrt werden. Zugleich entschuldigte man sich und kündigte weitere Infos in Bälde an.

Weltmeister aus China

Um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen, hat die chinesische Regierung Reisen und Ansammlungen eingeschränkt. Neben der LPL wurden auch weitere Sportligen bis März ausgesetzt. Aus der chinesischen LoL-Liga kommen die besten Teams der Welt. FunPlus Phoenix konnte etwa die WM 2019 gewinnen. Davor war es Invictus Gaming, die im Finale das europäische Team Fnatic biegen konnten. (dk, 27.1.2020)