Foto: APA/AFP/STR/JOSE JORDAN

Tokio – Der Franzose Fabio Quartararo ersetzt Valentino Rossi ab 2021 im MotoGP-Werksteam von Yamaha. Ob der neunfache Motorrad-Weltmeister Rossi seine Laufbahn über die heurige Saison hinaus für Yamaha fortsetzt, werde Mitte des Jahres bekanntgeben, teilte der japanische Hersteller am Mittwoch mit.

Quartararo Rad an Rad mit Marc Marquez (li).
Foto: APA/AFP/PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Rossi, der am 16. Februar 41 Jahre alt wird, fährt abgesehen von einem zweijährigen Ducati-Intermezzo (2011/12) seit 2004 für Yamaha. In dieser Zeit holte er vier seiner sechs MotoGP-WM-Titel, sein letzter gelang dem "Doktor" 2009. In den vergangenen beiden Jahren blieb Rossi sieglos. 2019 gelangen ihm zwei Podestplätze, in der WM-Gesamtwertung wurde der Altmeister Siebenter.

Der 20-jährige Quartararo hatte hingegen 2019 als Rookie in der Königsklasse im Yahama-Satellitenteam Petronas mit sieben Podestplätzen aufgezeigt. Heuer erhalte er im Petronas-Rennstall volle Werksunterstützung samt dem Topmotorrad, so Yamaha. Ab 2021 wird der Franzose dann an der Seite des Spaniers Maverick Vinales im Einserteam fahren. (APA/Reuters, 29.1.2020)