Satya Nadellas Service-Kurs zahlt sich für Microsoft aus.

Foto: AP

Das Cloud-Geschäft lässt bei Microsoft die Kassen klingeln. Der Technologiekonzern konnte seinen Umsatz im zweiten Geschäftsquartal um knapp 14 Prozent auf fast 37 Milliarden Dollar (33,6 Mrd. Euro) steigern, wie Microsoft am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte.

Erwartungen übertroffen

Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen der Analysten. Der Nettogewinn schoss in den Monaten Oktober bis Dezember um etwa 39 Prozent nach oben und lag bei knapp 11,7 Milliarden Dollar.

Seit Satya Nadella 2014 den Chefposten bei Microsoft übernahm, hat der Konzern sein Cloud-Geschäft kontinuierlich ausgebaut. Dabei nutzen Privat- und Geschäftskunden den von Microsoft verwalteten Speicherplatz. Konkurrenten sind vor allem Amazon und Google. Microsoft-Aktien legten nachbörslich zwei Prozent zu. (APA, 30.01.2020)