Salah jubelte.

Foto: EPA Fotograf: PETER POWELL

Lazaro debütierte.

Foto: Reuters/Lee Smith

London – Premier-League-Tabellenführer Liverpool hat seine Siegesserie am Samstag fortgesetzt. Die "Reds" feierten einen 4:0-Heimsieg über den von Ralph Hasenhüttl gecoachten Southampton FC und haben damit das 16. Liga-Match in Folge gewonnen. In der Tabelle liegt Liverpool zumindest bis Sonntag 22 Punkte vor Manchester City.

Dank der Treffer von Alex Oxlade-Chamberlain (47.), Jordan Henderson (60.) und Mohamed Salah (72., 90.) holte der Champions-League-Titelträger den 20. Heimsieg en suite, womit der Liga-Rekord von ManCity eingestellt wurde. Die Mannschaft von Jürgen Klopp ist nun seit 42 Meisterschaftspartien ungeschlagen und erreichte in den jüngsten 34 Premier-League-Matches 33 Siege und ein Unentschieden. Die Gäste, bei denen Kevin Danso auf der Bank saß, rutschten auf Platz elf ab.

Überholt wurde Southampton unter anderem von Newcastle United. Die "Magpies" enttäuschten allerdings beim Heim-0:0 gegen das abgeschlagene Schlusslicht Norwich. ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro wurde bei den Hausherren in der 55. Minute eingewechselt und debütierte damit für seinen neuen Club. (APA, 1.1.2020)