Flyers-Goalie Carter Hart beim Zupacken.

Foto: AP/Lynne Sladky

Sunrise (Florida) – Der Villacher Michael Raffl hat erstmals seit 21. Oktober zwei Scorerpunkte in einem Spiel der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL verbucht. Der 31-jährige Stürmer bereitete beim 6:2-Sieg der Philadelphia Flyers bei den Florida Panthers zwei Tore vor. Nicolas Aube-Kubel verwertete einen Abstauber nach einem Raffl-Schuss zum 3:0 (19.), Robert Hägg traf nach seinem Idealpass zum Endstand (60./PP).

Mit dem fünften Auswärtssieg hintereinander festigten die Flyers ihren Platz in den Play-off-Rängen. Philadelphia hält in der Eastern Conference Rang acht mit vier Punkten Vorsprung auf die Carolina Hurricanes, die aber zwei Spiele weniger ausgetragen haben.

Michael Grabner war bei der 2:3-Niederlage der Arizona Coyotes in Ottawa gegen die Senators wieder nur Zuschauer. "Wir sind offenbar nicht bereit", sagte Arizona-Trainer Rick Tocchet nach der vierten Niederlage in den jüngsten fünf Spielen. Arizona liegt in der Western Conference auf Rang acht, hat aber mehr Spiele ausgetragen als die Verfolger. (APA, 14.2.2020)

NHL-Ergebnisse von Donnerstag:

Florida Panthers – Philadelphia Flyers (2 Assists Raffl) 2:6
Ottawa Senators – Arizona Coyotes (ohne Grabner) 3:2
Buffalo Sabres – Columbus Blue Jackets 4:3 n.V.
Toronto Maple Leafs – Dallas Stars 2:3
Tampa Bay Lightning – Edmonton Oilers 3:1
Nashville Predators – New York Islanders 5:0
Minnesota Wild – New York Rangers 3:4 n.P.
New Jersey Devils – Detroit Red Wings 4:1
Colorado Avalanche – Washington Capitals 2:3
Vegas Golden Knights – St. Louis Blues 6:5 n.V.
Anaheim Ducks – Calgary Flames 0:6