Marte Olsbu Röiseland

Foto: Reuters/Föger

Antholz – Die norwegische Mitfavoritin Marte Olsbu Röiseland hat sich am Freitag in Antholz ihren ersten Biathlon-WM-Titel gesichert. Die Olympia-Zweite gewann den Sprint mit einer Strafrunde vor dem Überraschungsduo Susan Dunklee (USA) und Lucie Charvatova (CZE). Die ÖSV-Damen kamen beim Auftakt der Einzelrennen nicht ins Spitzenfeld.

Lisa Hauser belegte mit einem Fehlschuss Rang 17, ihr Rückstand für die Verfolgung am Sonntag beträgt fast eine Minute. Katharina Innerhofer landete nach zwei Strafrunden an der 19. Stelle. (APA, 14.2.2020)

Ergebnisse Biathlon-WM in Antholz vom Freitag:

Damen, Sprint (7,5 km): 1. Marte Olsbu Röiseland (NOR) 21:13,1 Min. (1) – 2. Susan Dunklee (USA) + 6,8 Sek. (0) – 3. Lucie Charvatova (CZE) 21,3 (1) – 4. Olena Pidruschna (UKR) 25,6 (1) – 5. Denise Herrmann (GER) 30,5 (3) – 6. Lisa Vittozzi (ITA) 37,6 (2). Weiter: 17. Lisa Hauser (AUT) 56,3 (1) – 19. Katharina Innerhofer (AUT) 58,3 (2) – 51. Christina Rieder 1:55,9 (2). Nicht für Verfolgung qualifiziert: 64. Dunja Zdouc 2:20,0 (3)

Weltcup-Gesamtwertung nach 14 von 24 Rennen: 1. Dorothea Wierer (ITA) 545 Punkte – 2. Tiril Eckhoff (NOR) 524 – 3. Hanna Öberg (SWE) 479. Weiter: 18. Hauser 235 – 26. Innerhofer 188