Caroline Flack.

Foto: AP/Jonathan Short

London – Die britische Moderatorin Caroline Flack ist im Alter von 40 Jahren gestorben. Das teilte ihre Familie am Wochenende in London mit. Flack moderierte TV-Shows, darunter "Love Island" und "The X Factor". Vor etwa neun Jahren hatte sie eine Beziehung mit dem One-Direction-Sänger Harry Styles.

Den damals erst 17 Jahre alten Styles hatte Flack in der Castingshow "The X Factor" kennengelernt, was damals viel Aufsehen erregte. In einem Buch hatte Flack außerdem einmal geschrieben, sie sei vor mehr als zehn Jahren für kurze Zeit mit Prinz Harry zusammen gewesen.

Britischen Medien zufolge wäre Flack demnächst vor Gericht gestanden. Sie soll laut Anklage ihren Partner, einen 27-jährigen Ex-Tennisprofi, geschlagen haben. Das Gericht verhängte eine Kontaktsperre. Das Paar hatte aber wieder zusammengefunden, und Flack habe die Vorwürfe bestritten, berichteten Zeitungen am Sonntag. Der Mann hatte ihr auch zum gemeinsamen Valentinstag gratuliert. Seit den Vorwürfen gegen sie sie Flack unter großem Druck gestanden, zitierte die BBC aus einer Stellungnahme des Managements. Zahlreiche Kollegen und Freunde äußerten sich in den sozialen Medien schockiert und bekundeten ihre Trauer. (APA, dpa, 16.2.2020)