Lazaro im Zweikampf mit Bukayo Saka.

Foto: Reuters/John Sibley

London – In der Premier League haben die beiden Sonntagsspiele mit Siegen der Londoner Klubs geendet. Während das 3:2 von Tottenham Hotspur bei Aston Villa erst in der letzten Minute fiel, ging es beim 4:0 von Arsenal über Newcastle United klarer zu. ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro erlebte bei den Verlierern nicht nur aufgrund der Niederlage kein Startelfdebüt nach Wunsch.

Gurkerl für Lazaro

Der Steirer gab bei den auf Rang 13 rangierenden Magpies auf rechts den emsigen Flankenläufer, bekam vor dem 0:2 durch Nicolas Pepe (57.) aber von Vorlagengeber Bukayo Saka ein Gurkerl geschoben und wurde in der 74. Minute ausgewechselt. Die weiteren Tore von Arsenal, das nach dem höchsten Ligasaisonsieg nach zuletzt vier Remis Zehnter ist, erzielten Pierre-Emerick Aubameyang (54.), Mesut Özil (90.) und Alexandre Lacazette (95.).

Matchwinner Son

Tottenham jubelte dank Son Heung-Min über den Vorstoß auf Platz fünf. Der Südkoreaner avancierte in der 94. Minute noch zum Doppeltorschützen. Villas Björn Engels, der zuvor zum 2:2 getroffen hatte, leistete sich den entscheidenden Schnitzer. (APA, 16.2.2020)