Cornbread ist aus den US-Südstaaten nicht wegzudenken. Ob als Beilage zu BBQ oder zu Chili, Cornbread ist klar die erste Wahl. Während dieses Brot in den Südstaaten üblicherweise weder Zucker noch Weizenmehl enthält (mehr dazu hier), ist die gesüßte Variante im Nordosten fast immer die Regel. Das hier vorgestellte Cornbread ist daher eher dem nördlichen Stil zuzuschreiben – es schmeckt aber nur ganz dezent süß.

Essenziell für dieses Brot ist "Cornmeal", also getrockneter und fein geschroteter Mais. Der ideale Mahlgrad liegt zwischen Grieß und Mehl. Dieser Ausmahlungsgrad ist in Österreich relativ schwer zu finden. Ich verwende daher Maisgrieß. Da der in Österreich gängige Maisgrieß in puncto Korngröße an der Obergrenze ist, kann man ihn in einer Küchenmaschine mit Schneideeinsatz noch etwas zerkleinern oder alternativ 15 Minuten vor Zubereitung in der Buttermilch quellen lassen.

Zutaten:

180 g Maisgrieß

135 g Mehl (W700)

45 g Zucker (circa zwei gehäufte EL)

3/4 TL Salz

1/4 Pkg. (Weinstein-)Backpulver

1/3 TL Natron

70 g Butter

250 g Buttermilch

1 Ei (M)

Außerdem: Ofenfeste Pfanne (hier: Pfannenboden 18 cm, oberer Pfannenrand 26 cm Ø für Brot mit circa 3,5 cm Dicke)

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken.

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Maisgrieß in einer Küchenmaschine mit Schneideeinsatz noch etwas zerkleinern oder ersatzweise 15 Minuten in der Buttermilch quellen lassen.

Zuerst die trockenen Zutaten – Maisgrieß, Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Natron – in einer Schüssel gründlich vermengen.

Foto: Ursula Schersch

Die Butter in einer ofenfesten Pfanne, in der später das Cornbread gebacken wird, auf dem Herd zerlassen, bis sie flüssig ist. (Tipp: Man kann die Pfanne mit der Butter auch gleich im Backofen mitvorheizen.) Die Butter darf ruhig sehr warm, aber nicht heiß sein. Bei Bedarf etwas abkühlen lassen.

Die Buttermilch in eine zweite große Schüssel geben. Die Butter aus der Pfanne unter Rühren mit einem Schneebesen zur Buttermilch gießen, dabei rund 2 EL Butter in der Pfanne lassen. Die Pfanne mit der restlichen Butter mittig auf einen Rost in den vorheizenden Backofen stellen.

Foto: Ursula Schersch

Das Ei in die flüssigen Zutaten einrühren.

Die trockenen Zutaten in die Schüssel mit den flüssigen Zutaten geben und gründlich vermengen.

Foto: Ursula Schersch

Die Pfanne mit der Butter aus dem Ofen nehmen (Ofenhandschuh nicht vergessen!). Ideal ist es, wenn die Butter leicht gebräunt ist, dann schmeckt das Cornbread am besten.

Die Teigmasse mit einem Teigschaber in die heiße Pfanne spachteln und die Oberfläche glatt streichen.

Die Pfanne in den Ofen schieben und bei 200 °C Ober- und Unterhitze backen, bis die Oberfläche eine goldene Farbe annimmt, rund 20 Minuten.

Foto: Ursula Schersch

Mit einem Holzstäbchen testen, ob das Brot innen durchgebacken ist. Hinweis: Je nach Pfanne kann die Backzeit etwas variieren.

Foto: Ursula Schersch

Die Pfanne mit einem Ofenhandschuh aus dem Ofen holen und das Cornbread abkühlen lassen.

Gutes Gelingen!

Zum Blog der Autorin: tasteoftravel.at

Weiterlesen:

Pumpkin Bread

Pop-overs

Käse-Bier-Pull-apart-Bread

Foto: Ursula Schersch