Nach Monterrey will Kim Clijsters in Indian Wells und Charleston antreten.

Foto: AP/Kamran Jebreili

Monterrey – Die ehemalige Weltranglistenerste Kim Clijsters hat auch das zweite Tennisspiel nach ihrem Comeback verloren. Beim WTA-Turnier im mexikanischen Monterrey verlor die inzwischen 36 Jahre alte Belgierin am Dienstagabend gegen die an Nummer zwei gesetzte Britin Johanna Konta 3:6; 5:7. Konta trifft nun im Achtelfinale auf die deutsche Tatjana Maria.

Clijsters hatte vor zwei Wochen ihr Comeback gegeben – nach mehr als sieben Jahren Pause. Viele Beobachter hatten die erneute Rückkehr der bisher vierfachen Grand-Slam-Turnier-Siegerin mit Zweifeln verfolgt, aber schon bei der Niederlage gegen Garbiñe Muguruza in Dubai hatte die dreifache Mutter überzeugt. Bei den Turnieren in Indian Wells und Charleston will Clijsters ihr Comeback fortsetzen. (APA, dpa, 4.3.2020)