Deutsches Freudenfest.

Foto: REUTERS/David W Cerny

Nove Mesto – Die Deutsche Denise Herrmann hat das erste Biathlon-Weltcuprennen nach der WM für sich entschieden. Die Vizeweltmeisterin in der Verfolgung gewann am Donnerstag in Nove Mesto den aufgrund der Corona-Krise vor leeren Tribünen ausgetragenen Sprint überlegen. Zweite wurde die ebenfalls fehlerlose Französin Anais Bescond (+ 27,2 Sek.), Rang drei ging an Lokalmatadorin Marketa Davidova (49,7).

Für das ÖSV-Team gab es beim Auftakt in Tschechien zwei Platzierungen in den Top-20. Beste Österreicherin war einmal mehr die Tirolerin Lisa Hauser, die mit einem Fehler und 1:40,2 Minuten Rückstand auf Rang 15 landete. Der Salzburgerin Christina Rieder, die wie Hauser im Liegendschießen eine Scheibe verfehlte, gelang mit Rang 19 (+1:45,2 min) ihr zweitbestes Weltcupergebnis. Katharina Innerhofer verpasste mit vier Fehlern und Rang 48 ebenso Weltcuppunkte wie Julia Schwaiger, die mit drei Fehlern nicht über Rang 66 hinaus kam. Dunja Zdouc war wegen einer leichten Erkältung nicht am Start.

Hauser war hernach "voll happy". Es sei nach der Weltmeisterschaft nicht einfach gewesen, zu regenerieren, weil ihr die vielen Rennen körperlich doch ziemlich zugesetzt haben. "Deshalb habe ich die letzte Woche eher ruhig angelegt und keine richtige Vorbereitung gemacht, um erholt in die letzten drei Wochen zu gehen. Mein Gefühl müsste jetzt eigentlich von Rennen zu Rennen besser werden." Der Wettkampf ohne Fans sei aber "richtig langweilig und macht bei weitem nicht so viel Spaß", sagte sie.

Bis Sonntag stehen in Nove Mesto noch fünf weitere Bewerbe auf dem Programm, alle werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. (APA, 5.3.2020)

Biathlon-Weltcup vom Donnerstag in Nove Mesto (CZE):

Damen, Sprint (7,5 km): 1. Denise Herrmann (GER) 18:51,0 Min. (0 Schießfehler=Strafrunden) – 2. Anais Bescond (FRA) 27,2 Sek. (0) – 3. Marketa Davidova (CZE) 49,7 (1) – 4. Mari Eder (FIN) 59,0 (1) – 5. Tiril Eckhoff (NOR) 1:11,1 Min. (2) 6. Hanna Öberg (SWE) 1:11,7 (1). Weiter: 15. Lisa Hauser 1:40,2 (1) – 19. Christina Rieder 1:45,2 (1) – 48. Katharina Innerhofer 2:27,3 (4) – 66. Julia Schwaiger (alle AUT) 3:00,4 (3).

Weltcup-Gesamtstand nach 18 von 24 Bewerben: 1. Dorothea Wierer (ITA) 736 – 2. Öberg 651 – 3. Eckhoff 647. Weiter: 17. Hauser 327 – 24. Innerhofer 244 – 45. Rieder 92

Weiteres Programm:

Freitag, 06.03., Sprint Herren, 17.30 Uhr

Samstag, 07.03.2020, Staffel Damen, 14.00 Uhr

Samstag, 07.03.2020, Staffel Herren, 17.00 Uhr

Sonntag, 08.03.2020, Massenstart Damen, 11.45 Uhr

Sonntag, 08.03.2020, Massenstart Herren, 13.45 Uhr