DER STANDARD

So schön waren Österreichs Balkonkonzerte. Musikerinnen und Musiker hatten am Sonntag um 18 Uhr aufgerufen, vom Fenster aus zu musizieren. Die Idee zu diesem Flashmob-Gig stammt aus Italien, wo Bewohnerinnen und Bewohner bereits seit einer Woche nicht mehr das Haus verlassen dürfen. "Wenn du kein Instrument spielen kannst, kannst du klatschen, jodeln, singen oder nur so hinausschauen. Bitte nicht zu weit hinauslehnen und fallen", hieß es in der Facebook-Veranstaltung für Wien. Dort plant man übrigens schon die nächsten Fenstergigs. (Andreas Müller, Maria von Usslar, 15.3.2020)