Aber natürlich kann das Handy auch für Anderes genutzt werden.

Foto: AP

Die Coronaviruskrise bewirkt, dass wieder mehr telefoniert wird. Das bestätigen die Telekomanbieter Magenta und A1. Auch Millennials, die bisher fast exklusiv via Whatsapp kommunizieren, führen nun Telefonate beziehungsweise lernen das Telefonieren.

Netflix

Die Auslastung der Telefonie- und Datennetze in Österreich ist durch die Coronavirus-Krise gestiegen – eine Überlastung droht aber nicht, beruhigt der Telekom-Regulator Klaus Steinmaurer. Auch betonte er, dass Streaminganbieter wie Netflix die Qualität ihrer Videostreams ohnehin an die Bandbreite anpassen würden und so auch bei geringer Bandbreite eine hohe Auflösung schaffen, weil sie die Streams komprimieren. Auch arbeiten einige Anbieter derzeit intensiv an einer Kapazitätserweiterung.

Auch andere Länder melden eine Zunahme von Telefonaten. So verzeichnete die Swisscom am Montag dreimal mehr Anrufe über das Mobilfunknetz als üblich und auch im Festnetz sei das Volumen massiv gestiegen. (sum, 17.3. 2020)