Sind Sie handwerklich begabt?

Foto: YakobchukOlena Getty Images

Die zweite Woche des neuen Lebens in der heimischen Isolation neigt sich bald dem Ende zu. Außer zum Einkaufen, Spazierengehen oder Arbeiten verlassen die meisten kaum ihr Zuhause. Sogar viele Jobs können im Homeoffice erledigt werden. Insgesamt verbringen die meisten also mehr Zeit in den eigenen vier Wänden als jemals zuvor. Und die Zeit will gut genutzt sein! So können Vorhaben, die man seit Ewigkeiten vor sich hingeschoben hat, plötzlich zu attraktiven Ablenkungen werden: übervolle Kleiderschränke, die ausgemistet werden könnten, kaputte Gegenstände und Geräte, die repariert werden sollten, oder dreckige Fenster, die man seit Jahren nicht geputzt hat.

Zeit für neue Hobbys

Aber nicht nur der Haushalt bietet reichlich Möglichkeiten zur Beschäftigung. Auch bislang spärlich nachgegangenen Hobbys oder kreativen Aktivitäten kann nun mehr Zeit geschenkt werden. Basteln, malen, ein Instrument oder eine neue Sprache lernen, Bücher lesen, die seit Jahren im Regal verstauben, kochen, backen oder garteln – man kann sich voll und ganz auf Neues oder längst Vergessenes einlassen. Instagram-Userin "kreatives.ninchen" berichtet:

Auch handwerkliche Projekte können nun gut umgesetzt werden, wie Instagram-User "my inner dane" zeigt:

Welchen Projekten gehen Sie gerade nach?

Lernen Sie etwas völlig Neues? Oder widmen Sie alten Leidenschaften mehr Zeit? Gibt es Websites oder Tutorials, die Sie empfehlen können? Tauschen Sie sich im Forum aus! (mawa, 27.3.2020)