In Zeiten, in denen das Sozialleben auf ein absolutes Minimum reduziert ist, muss auf jegliche Art von Feiern verzichtet werden. Darunter fallen auch Geburtstage. Für jene, die diesen Feierlichkeiten auch sonst nicht viel abgewinnen können, stellt die Corona-Krise eine willkommene Ausrede dar, dieses Jahr nicht zu feiern. Anderen wiederum fällt es schwer, den Geburtstag in Isolation zu verbringen.

Botschaften aus dem Auto entsprechen den Social-Distancing-Maßnahmen auf jeden Fall.
Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/JOHN MOORE

Geburtstagseinladung für Videokonferenzen

Restaurants, Bars und Clubs sind ohnehin geschlossen. Auch das Treffen von Personen, die nicht im eigenen Haushalt leben, ist momentan nicht erlaubt. Also müssen andere Formen der Geselligkeit her. Abhilfe können in dieser Situation Telefonate schaffen, die bereits in den vergangenen Wochen vermehrt dazu dienten, den Kontakt zur Außenwelt nicht zu verlieren. Besser noch: Videokonferenzen, an denen mehrere Leute gleichzeitig teilnehmen und sich sogar sehen können, wie dieser Instagram-User veranschaulicht:

Umgekehrt gibt es für jene, die sonst vor Ort als Gast erscheinen würden, Möglichkeiten, dem Geburtstagskind eine Freude zu bereiten. Der Versand von Briefen und Paketen oder das Platzieren von Geschenken vor der Haustür können ein persönliches Treffen zwar nicht ersetzen, aber dennoch Anteilnahme ausdrücken. Dieser Twitter-User hat seiner Schwester ein besonders passendes Geschenk bereitet:

Wie feiern Sie Ihren Geburtstag in der Isolation?

Planen Sie Telefonate oder Videokonferenzen mit Freunden und Familie? Feiern Sie überhaupt, oder verschieben Sie die Feierlichkeiten auf einen späteren Zeitpunkt? Tauschen Sie sich im Forum aus! (mawa, 7.4.2020)