Momentan kann man nur davon träumen zu verreisen. Aber zumindest bleiben einem vergangene Urlaube oft lange in guter Erinnerung: Menschen, die man unterwegs getroffen hat, Landschaften, die einen fasziniert haben, oder auch das Essen, das einen besonderen Eindruck hinterlassen hat. Ob Ramen in Japan, Straußenfleisch in Australien, Empanadas in Südamerika, Kanelbullars in Skandinavien, Tajine in Marokko oder Pasta und Pizza in Italien – weltweit gibt es verschiedenste Spezialitäten, viele unterschiedliche regionale Gerichte und Kochstile.

Ob mit Gemüse oder Fleisch – in Marokko wird besonders gern Tajine serviert.
Foto: mariusz_prusaczyk Getty Images

Neues probieren

Zwar ist es auch in fernen Ländern möglich, kulinarisch auf Altbekanntes zurückzugreifen. So gibt es vielerorts Restaurants und Lokale globaler Ketten, in denen man eins zu eins dasselbe Essen wie zu Hause erstehen kann. Um andere Länder und Kulturen allerdings besser kennenzulernen, bedarf es etwas Offenheit und auch oft recht viel Mut, Neues auszuprobieren. Einen Versuch ist es meist dennoch wert.

In welchem Land hat Ihnen die Küche besonders gemundet?

Und um welche Speisen und Gerichte handelt es sich dabei? Auf Straßenmärkten, in Lokalen oder auf Einladung von Einheimischen – wo schmeckt es am besten? Tauschen Sie sich im Forum aus! (mawa, 17.4.2020)