So billig war Öl aus den USA noch nie. Mit weitreichenden Folgen, nicht nur für die amerikanische Wirtschaft.

Foto: REUTERS/Dado Ruvic/Illustration
Abonnieren bei: Apple Podcasts | Google Podcasts | Spotify | Deezer | RSS

Das Aufsehen war groß am Montagabend, als der Preis für amerikanisches Erdöl plötzlich weit unter null Dollar sank. Das schwarze Gold, von dem die Weltwirtschaft für gewöhnlich nicht genug bekommen kann, fand auf einmal keinen Abnehmer mehr. Warum die Ölpreise fallen, wer die Gewinner und Verlierer dieser Entwicklung sind und was eine stagnierende Nachfrage langfristig für uns alle bedeuten könnte, erklärt Bettina Pfluger vom STANDARD. Den Podcast hören Sie hier. (red, 21.4.2020)

Dieser Podcast wird unterstützt von Mjam, online Essen bestellen. Die redaktionelle Verantwortung liegt beim STANDARD.
Foto: Mjam