Der Iran gibt sich über die Sicherheit und Gesundheit seiner Staatsbürger in US-Gefängnissen besorgt.

Foto: AP / Amr Nabil

Teheran – Der Iran ist nach einem Medienbericht bereit zu einem vollständigen Gefangenenaustausch mit den USA ohne Vorbedingungen. "Wir sind bereit, iranische und amerikanische Gefangene auszutauschen und über dieses Thema zu beraten, aber die Amerikaner haben bisher nicht reagiert", zitierte die Nachrichten-Seite Khabaronline am Sonntag den iranischen Regierungssprecher Ali Rabiei.

"Wir sind besorgt über die Sicherheit und Gesundheit von Iranern im Gefängnis. Amerika ist verantwortlich für die Sicherheit der Iraner inmitten des Coronavirus-Ausbruchs." Bereits 2019 hatten die Erzfeinde in einem seltenen Akt der Kooperation Gefangene ausgetauscht. Der amerikanische Student Xiyue Wang, der wegen Spionagevorwürfen zu drei Jahren Haft verurteilt war, kam im Gegenzug für den inhaftierten iranischen Stammzell-Forscher Massoud Soleimani frei, dem Sanktionsverstöße vorgeworfen worden waren. (APA, 10.5.2020)