Auch David Bowie nahm für BBC-DJ-Legende John Peel eine Radiosession auf.

Foto: Reuters

Kunst

Seit Dienstag ist die erst kurz vor dem Lockdown eröffnete – und gleich wieder geschlossene – Ausstellung der Universität für angewandte Kunst Wien Unter Flaschen – Die Fledermaus in der Bar du Bois für Besucherinnen und Besucher wieder zugänglich. Dort wurde der legendäre Ort der Wiener Moderne in der Universitätsgalerie im Heiligenkreuzer Hof mithilfe von akribischer Archivarbeit nachgebaut und so zu neuem Leben erweckt. Ein passender Vorgeschmack: Am Freitag können dann echte Bars wieder aufsperren. (kr)

Musik

Der legendäre britische Radiomoderator John Peel (1939–2004) lud regelmäßig auf der Höhe der jeweiligen Zeit stehende Bands ein, für die BBC exklusive Studiosessions einzuspielen. Das schier unerschöpfliche Archiv wird regelmäßig erweitert und online zugänglich gemacht. Auch Größen wie David Bowie (1972) und Bob Marley (1973) sind dabei. Vor allem ist das Archiv aber für Menschen interessant, die sich für den (britischen) Postpunk der 1980er-Jahre und dessen Folgen interessieren. Sonic Youth, The Birthday Party, The Fall, Nirvana, New Order, Elvis Costello, PJ Harvey, Pulp, The Slits, The Go-Betweens, fast alle waren dabei. (schach)

Theater

Die Zugriffszahlen bei Theater-Online-Streams sind einerseits trügerisch, aber in manchen Fällen doch beeindruckend. Das Stück Böhm von Paulus Hochgatterer am Schauspielhaus Graz konnte innerhalb von 14 Tagen knapp 10.000 Zugriffe verzeichnen. Die Inszenierung von Puppenbauer und -spieler Nikolaus Habjan, ein Bio-Pic über die umstrittene Figur des Dirigenten Karl Böhm, wird aufgrund der hohen Nachfrage nochmal aufgenommen – und zwar bis 18. Mai (24 Uhr) hier. (afze)

Poetry-Slam

Am 14. Mai um 19 Uhr wird online geslammt! Per Videostream bekämpfen einander die PoetInnen Veronika Rieger, David Samhaber, Meral Ziegler, Emil Kaschka, Christian Ritter und Julia Suzanna kraft der Sprache. Das Publikum, das via der Online-Streaming-Plattform Twitch zuschauen kann, wird zur Jury. Veranstaltet wird das Ganze von der beliebten Slammer-Plattform Fear Of Missing Poetry, kurz FOMP. (abs, 13.5.2020)