Unter Warner Bros. Games erschienen auch zahlreiche Lego- und Batman-Titel

Foto: Reuters

Der US-Telekom- und Medienriese AT&T denkt einem TV-Bericht zufolge über einen rund vier Milliarden Dollar (3,54 Mrd. Euro) schweren Verkauf seiner Vidoespiele-Sparte Warner Bros. Interactive Entertainment nach.

Die Videospiele-Hersteller Take-Two Interactive, Electronic Arts und Activision Blizzard hätten bereits Interesse an der Gaming-Tochter mit dem populären Spiel "Mortal Kombat" bekundet, berichtete der Sender CNBC unter Berufung auf Insider. AT&T wollte sich nicht dazu äußern.

Der Konzern hat unter anderem mit der 85 Milliarden Dollar schweren Übernahme des Unterhaltungsunternehmens Time Warner massiv in das Mediengeschäft investiert und sitzt auf einem hohen Schuldenberg. Zudem setzen ihm auch die Folgen der Coronakrise zu. Bereits im Herbst hatte er angekündigt, Firmenteile außerhalb des Kerngeschäft zum Verkauf zu stellen. (APA, 13.06.2020)