Ein Störenfried sorgte kurz für Aufregung.

Foto: AP/Francisco Ubilla

Palma de Mallorca – Ein Flitzer im eigentlich menschenleeren Stadion hat beim Restart des FC Barcelona in der spanischen Fußball-Liga für Aufsehen gesorgt. In der 52. Minute des Spiels bei Real Mallorca rann ein Mann in einem Argentinien-Trikot von Lionel Messi auf das Spielfeld und wollte mit dem Superstar und Jordi Alba Selfies machen. Die Partie wurde kurzzeitig unterbrochen, Barcelona gewann am Ende souverän 4:0 (2:0).

Durch den Sieg gegen den Drittletzten der Tabelle baute Barcelona den Vorsprung an der Spitze zumindest bis Sonntag auf fünf Punkte aus. Verfolger Real Madrid trifft dann (19.30 Uhr/DAZN) auf SD Eibar.

Arturo Vidal brachte Barcelona schon nach zwei Minuten mit einem Kopfball in Führung. Noch in der ersten Hälfte erhöhte der Däne Martin Braithwaite (37.) nach einem Kopfball-Zuspiel von Lionel Messi. Messi bereitete auch das 3:0 von Verteidiger Jordi Alba vor (79.), ehe er in der Nachspielzeit persönlich das Schlussresultat besiegelte. (sid, APA, 14.6.2020)