Symbolbild: Eine österreichische Telefonzelle, die auch schon seine beste Zeit hinter sich hat.

Foto: Johann Pesl / picturedesk.com

In Tschechien wird es bald keine Telefonzellen mehr geben. Wie Golem.de berichtet, sollen diese ab 2021 nicht mehr vom Staat subventioniert werden. O2 Tschechien will diese in weiterer Folge abbauen, weil kein kostendeckender Betrieb mehr möglich ist. Die Gründe hierfür liegen an der geringen Nachfrage und Vandalismus, der hohe Instandhaltungskosten mit sich bringt.

Auch in Österreich stark rückläufig

In Tschechien stehen zurzeit noch 1.150 Telefonzellen. Vor 20 Jahren waren es noch 30.000. In Österreich nimmt die Zahl der Telefonzellen ebenso immer mehr ab. Waren es 2016 noch 16.000 Stück, ist die Anzahl innerhalb kürzester Zeit deutlich geschrumpft. 2018 waren es etwa nur mehr rund 12.100 Stück. 2019 gab Betreiber A1 gegenüber dem ORF bekannt, dass es in Wien immerhin noch 2.630 Telefonzellen gibt. In manchen findet sich mittlerweile eine Ladestation für Smartphones. (red, 21.6.2020)