Wie viele andere Streaming-Plattformen hat auch Amazon Prime während des europaweiten Lockdowns seine Qualität gedrosselt, um die Netze zu schonen

Foto: AP

Auch Amazon verabschiedet sich von der vorübergehenden Drosselung seiner Videoplattform Prime Video und streamt wieder in voller Qualität. Der Streaming-Anbieter folgt damit seinen Konkurrenten Netflix und Disney+.

Amazon hebt Maßnahmen auf

Youtube, Netflix und Disney+ haben bereits bekanntgegeben, die Drosselung der Videoqualität aufzuheben. Bis jetzt gab sich Amazon noch zögerlich, wenn es um die Normalisierung der Bitrate ging. Einem Bericht von Golem zufolge bestätigte der Internetriese nun, dass wieder Normalbetrieb herrsche – dennoch beobachte man die Situation weiterhin, um bei Bedarf eine erneute Drosselung durchzusetzen.

Befürchtungen erfüllten sich nicht

Zu Anfang des Corona-Lockdowns im März hatten verschiedenste Streaming-Plattformen angefangen, die Qualität ihres Angebots zu drosseln. So kamen sie einer Bitte des EU-Kommissars Thierry Breton entgegen, der vor einer Überlastung der Netze während des Lockdowns warnte. Aufgrund der weltweiten Umstellung auf das Arbeiten im Home-Office und der Ausgangsbeschränkungen, wollte man so mehr Bandbreite für wichtigere online Ativitäten freihalten.

Ob es wirklich einen Bedarf für das Herunterschrauben der Streaming-Qualität gegeben hat, ist umstritten. Im nachhinein ist jedenfalls erkennbar, dass die Netze Europas die höheren Bandbreitenanforderungen sehr gut bewältigen konnten. (red, 04.07.2020)