Colorado im Februar.

Foto: AP/ David Zalubowski

Toronto – 35 Spieler der National Hockey League (NHL) und damit neun mehr als eine Woche zuvor sind bisher positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab die nordamerikanische Eishockey-Liga am Montag bekannt.

Darunter befinden sich 23 Profis, die an den seit 8. Juni unter besonderen Hygienemaßnahmen und Restriktionen erlaubten freiwilligen Einheiten in den Trainingshallen teilgenommen haben. Alle positiv getesteten Spieler befinden sich in Quarantäne. Die Liga hat mehr als 2.300 Tests auf Covid-19 durchgeführt.

Die NHL hat ihre Hauptrunde wegen der Coronakrise abgebrochen und will direkt mit erweiterten Playoffs und 24 Teams weitermachen. Diese sollen möglichst Ende Juli oder Anfang August beginnen. (APA/Reuters, 6.7.2020)