Mehr als ein Treffer von Arturo Vidal (Mitte) war für Barca nicht drin.

Foto: AP/Manu Fernandez

Valladolid – Verfolger FC Barcelona hält in der spanischen Primera Division den Druck auf Spitzenreiter Real Madrid hoch. Barca gewann zum Auftakt des drittletzten Spieltags 1:0 (1:0) bei Real Valladolid und verkürzte damit den Rückstand auf den Erzrivalen vorerst auf einen Punkt. Der frühere Bayern-Spieler Arturo Vidal (15.) erzielte den Siegtreffer für insgesamt schwache Katalanen.

Griezmann verletzt

Wermutstropfen: Antoine Griezmann hat sich im Spiel eine Muskelverletzung im rechten Bein zugezogen und fehlt dem spanischen Meister auf unbestimmte Zeit. Dies teilten die Katalanen nach medizinischen Tests beim 29-jährigen Franzosen am Sonntagvormittag mit. Der in Barcelona bisher unglücklich agierende Weltmeister war in der Halbzeitpause durch Luis Suarez ersetzt worden.

Real muss nachlegen

Real, das am Freitagabend zum Abschluss des 35. Spieltags 2:0 gegen Deportivo Alaves gesiegt hatte, kann damit in seinem nächsten Spiel am Montag (22.00 Uhr) beim FC Granada noch nicht seinen 34. Meistertitel perfekt machen. Bei einem Remis Barcas gegen Valladolid wäre Madrid bei einem vollen Erfolg über Granada aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs nicht mehr von Platz eins zu verdrängen gewesen. (sid, 11.7.2020)