CR7 in Aktion.

Foto: REUTERS/Massimo Pinca

Turin – Ein Elfmeter-Doppelpack von Cristiano Ronaldo hat den italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin im Topspiel gegen Atalanta Bergamo vor einer Niederlage bewahrt und die Alte Dame dem neunten Scudetto in Folge einen weiteren Schritt näher gebracht. Das Team von Trainer Maurizio Sarri trennte sich am 32. Spieltag nach zwei Handelfmetern 2:2 (0:1) von Bergamo und liegt nun acht Punkte vor Verfolger Lazio Rom.

Niederlage für Lazio

Ermöglicht wurde Turin dies durch die Niederlage des ärgsten Verfolgers zuvor. Die Hauptstädter verloren gegen Sassuolo Calcio durch ein spätes Tor von Francesco Caputo 1:2 (1:0) und kassierten die dritte Pleite nacheinander.

Duvan Zapata (16.) brachte Bergamo im Topspiel in Führung, Cristiano Ronaldo (55.) glich per Handelfmeter aus. Nach dem erneuten Führungstreffer durch den Ukrainer Ruslan Malinowski (81.) gab es einen weiteren Handelfmeter für Turin, Ronaldo blieb wieder cool (90.). Durch das Remis verpassten die Norditaliener den Sprung auf Rang zwei.

In Rom brachte Luis Alberto (33.) Lazio in Führung. Nach der Halbzeit glich Giacomo Raspadori (52.) für Sassuolo aus. Caputo (90.+1) traf zum Sieg für Sassuolo. (sid, 11.7.2020)