Real hat den Titel im Blick – schon am Donnerstag könnte es so weit sein.

Foto: AP Photo/Jose Breton

Granada – Real Madrid hat seinen Vorsprung gegenüber dem FC Barcelona wieder auf vier Punkte ausgebaut und steht damit kurz vor dem 34. Meistertitel in Spanien. Die Königlichen feierten am drittletzten Spieltag der Primera Division einen glanzlosen 2:1 (2:0)-Erfolg beim FC Granada.

Real kann damit am Donnerstag (21 Uhr) mit einem Sieg im Heimspiel gegen den FC Villarreal seinen ersten Titel seit 2017 unter Dach und Fach bringen. Barca, das am Samstag 1:0 bei Real Valladolid gewonnen hatte, spielt zeitgleich gegen CA Osasuna.

Zwei schnelle Tore

Den Grundstein zum neunten Sieg im neunten Spiel seit dem Restart der Liga nach der Corona-Pause legte Real mit zwei schnellen Toren. Ferlan Mendy (10.) und Karim Benzema (16.) brachten zunächst Ruhe ins Spiel des Favoriten.

Darwin Machis sorgte aber kurz nach der Pause mit seinem Anschlusstreffer (50.) wieder für Spannung, zumal Real in der Folge immer mehr die Kontrolle über das Spiel verlor. Aber mit Glück brachten die Gäste den Vorsprung über die Zeit. (sid, 13.7.2020)