Google und Facebook sind bei Jio nun involviert.

Foto: REUTERS

Der US-Technologiekonzern Google zieht mit Facebook gleich und investiert ebenfalls Milliarden Dollar in die Digitalsparte des indischen Konglomerats Reliance Industries. Für einen Anteil von 7,7 Prozent lege der weltgrößte Suchmaschinenanbieter 4,5 Milliarden Dollar auf den Tisch, teilte Reliance Industries am Mittwoch mit. Damit erhält Google wie Facebook einen Sitz im Verwaltungsrat der Sparte, die unter anderem Musik- und Video-Apps im Angebot hat und auch den landesweit größten Mobilfunker Jio Infocomm mit mehr als 387 Millionen Nutzern betreibt.

Schuldenberg abtragen

Um den über Jahre angehäuften Schuldenberg abzutragen, hatte sich Reliance auf die Suche nach Investoren gemacht und war vor allem in den USA fündig geworden. Neben Google und Facebook beteiligten sich unter anderen auch Intel und Qualcomm an der Digitaltochter. Insgesamt wurde inzwischen ein Drittel an Jio Platforms für rund 20 Milliarden Dollar verkauft. Jio und Google wollen nun gemeinsam ein günstiges "4G- oder auch 5G-Smartphone" in Indien auf den Markt bringen. Erst kürzlich hatte Google angekündigt, rund zehn Milliarden Dollar in Indien zu investieren. (Reuters, 15.7.2020)