Megan Thee Stallion ist mit "Savage" derzeit auf Platz vier der US-Charts.

Foto: AP / Charles Sykes / Invision

Die US-Rapperin Megan Thee Stallion ist eigenen Angaben zufolge angeschossen worden. "Am Sonntagmorgen erlitt ich zwei Schusswunden wegen eines Verbrechens, das gegen mich verübt wurde", schrieb die Musikerin, die mit bürgerlichem Namen Megan Pete heißt, am Mittwoch auf Instagram, "Ich bin unglaublich dankbar, dass ich am Leben bin und die Aussicht auf eine vollständigen Heilung habe."

Nach eigenen Angaben sei von der Polizei zu einem Krankenhaus gefahren worden, wo ihr die Kugeln entfernt wurden. Die Rapperin äußerte sich nicht dazu, wer auf sie geschossen habe.

Hintergründe unklar

Das Magazin "Variety" berichtete, dass Megan Thee Stallion am Sonntag zusammen mit dem Rapper Tory Lanez in einem Auto gesessen sei, als dieser wegen Waffenbesitzes festgenommen wurde. Die Polizei habe zuvor die Information erhalten, dass Lanez anwesend gewesen sei, als vor einem Haus in Hollywood Schüsse fielen. Die Hintergründe blieben zunächst unklar.

Megan Thee Stallion ist eine erfolgreiche Musikerin und belegt zurzeit mit ihrem Lied "Savage", in dem auch Beyoncé mitsingt, Platz vier der US-Singlecharts. (APA, red, 16.7.2020)