Ein Foto aus jüngeren Jahren. Ilse beim Baden mit Nachwuchs.

Foto: Reuters

Wien – Ameisenbärin Ilse musste eingeschläfert werden, teilte der Tiergarten Schönbrunn am Dienstag mit: "Ihr Zustand hat sich sehr schnell verschlechtert. Trotz aller Bemühungen hat sie aufgehört zu fressen und konnte nicht mehr aufstehen. Es war Zeit, Abschied zu nehmen", vermeldet der Tiergarten auf der eigenen Homepage samt Bild, das die Ameisenbärin bei besserer Gesundheit zeigt.

24 Jahre alt wurde das Tier, das 1995 im Dortmunder Zoo geboren wurde. Ilse war laut Tiergarten Schönbrunn die erste Ameisenbärin, die Zwillinge ohne Hilfe großgezogen hat. Insgesamt hat sie fünf Jungtiere aufgezogen.

Dalí, der bekannteste Ameisenbär-Liebhaber

Große Ameisenbären wie Ilse wiegen bis zu 35 Kilogramm und werden rund 20 Jahre alt. Mit ihrer 60 Zentimeter langen Zunge können sie Ameisen direkt aus deren Bauten herausschlecken.

Salvador Dalí bringt einen Ameisenbären mit und spricht über seinen Schnurrbart.
The Dick Cavett Show

Ein ausgewiesener Liebhaber des Ameisenbärs war der surrealistische Maler Salvador Dalí. Legendär ist sein TV-Auftritt in Begleitung eines kleinen Ameisenbären, den er nicht ganz sanft auf die Bühne wirft. Noch legendärer ist das Foto, das den schon alten Künstler mit einem großen Ameisenbären an der Leine beim Flanieren in Paris zeigt – der "Spiegel" erzählt hier die Geschichte des Schnappschusses.

Neue Mausfänger für Schönbrunn

Kürzlich verstorben ist im Schönbrunner Tiergarten auch die langjährige Mausfängerin im Elefantenpark: Lilly. Eine Katze und ein Kater treten nun ihr Erbe an. Die drei Jahre alte Frida und der ein Jahr jüngere Pablo stammen aus dem Wiener Tierquartier. Sie waren im Mai in Favoriten mit zehn Katzenbabys in einer Reisetasche zwischen Autos ausgesetzt worden.

Jetzt haben sie im Zoo ein Zuhause und eine wichtige Aufgabe gefunden. "Der Tiergarten Schönbrunn ist mit Sicherheit eine schöne neue Heimat für die Samtpfoten", freute sich Tierschutzstadträtin Ulli Sima (SPÖ) in einer Aussendung. "Während sich Frida am liebsten in der Nähe der Pfleger aufhält, erkundet Pablo bereits den Elefantenpark und ist schon eifrig auf Mäusejagd", berichtete Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck. (APA, red, 22.7.2020)