Haben Sie noch oder wieder Schallplatten zu Hause?

Foto: eclipse_images Getty Images

Ob Spotify, Apple Music, Youtube oder Vimeo, ob kostenpflichtig, oder gratis – Musik-Streaming-Dienste und -Plattformen boomen weltweit. Wenig verwunderlich, bieten diese doch eine recht praktikable Lösung, jederzeit und allerorts genau die Musik, Podcasts oder Hörspiele hören zu können, auf die man gerade Lust hat. Dem Smartphone sei Dank, dass man dazu lediglich ein Gerät mit sich tragen muss, statt wie früher MP3- oder CD-Player.

Vinyler Vintage-Sound statt Musik to go

Abseits dieser unkomplizierten Möglichkeiten, Musik zu konsumieren, kann man natürlich nach wie vor CDs hören, deren Niedergang allerdings durch die Beliebtheit von Streaming-Diensten beschleunigt wurde. User "CTFxC FTW!" wundert sich daher:

Darauf hat User "lilawald" eine Antwort:

Doch in den vergangenen Jahren hat vor allem die Schallplatte eine Renaissance erlebt. Musikliebhaber greifen heute wieder so oft zu Vinyl wie zuletzt in den 1990ern. User "'Zefix" schätzt diese Art, Musik zu hören:

Wie hören Sie am liebsten Musik?

Wie hat sich Ihr Musikhörverhalten über die Jahre verändert? Was schätzen und was stört Sie an den unterschiedlichen technischen Möglichkeiten? Macht auch die Art der Musik einen Unterschied, zu welchem Gerät Sie greifen? (mawa, 11.8.2020)