Das Kaffeehaus im ersten Wiener Gemeindebezirk im Porträt.
DER STANDARD

Seit 1969 ist das Café Frauenhuber im Besitz der Familie Binder. Allerdings hat das Alt-Wiener Kaffeehaus eine weit ältere Geschichte. Im Jahr 1720 wurde das Gebäude errichtet, in dem der Leibkoch Maria Theresias Ende des 18. Jahrhunderts ein Nobelrestaurant gründete. Zu Zeiten dieses Lokales spielten unter anderen Mozart und Beethoven Konzerte in dem barocken Haus. Heute ist es das älteste durchgängig betriebene Kaffeehaus in Wien. (Christopher Lettner, Ayham Yossef, 12.8.2020)