Zuerst hatte das Nachrichtenportal Axios von dem Schritt berichtet.

Foto: AP

Facebook hat neue Maßnahmen gegen Politik-Werbung angekündigt, die als Nachrichten getarnt sind. "Uns ist bewusst, dass es eine zunehmende Anzahl von Nachrichtenpublikationen gibt, die mit verschiedenen Arten von politischen Einheiten in Verbindung stehen", hieß es in den neuen Regeln, die das weltgrößte soziale Netzwerk am Dienstag unter Hinweis auf die US-Wahl veröffentlichte. Nachrichten aus diesen Quellen würden in Zukunft wie offene politische Werbung behandelt.

Zuerst hatte das Nachrichtenportal Axios von dem Schritt berichtet. In den USA finden Anfang November Präsidentschafts- und Kongresswahlen statt. Die großen Internet-Konzerne stehen unter Druck, gegen versteckte politische Einflussnahme vorzugehen. (APA/Reuters, 11.8.2020)