Eine Maßnahme gegen Hauspartys.

Foto: ap

Die Vermietungsplattform Airbnb hat neue Regelungen eingeführt, die Personen unter 25 Jahren bei der Buchung ganzer Häuser in Großbritannien, Frankreich und Spanien einschränken. Es handelt sich dabei um eine Maßnahme gegen unautorisierte Partys, die laut Airbnb die Nachbarschaft stören und während der Coronavirus-Pandemie ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Positive Bewertungen ausschlaggebend

Einem Bericht des "Guardian" zufolge testet Airbnb neue Vorschriften, die es unter 25-Jährigen mit weniger als drei positiven Bewertungen verbieten, ganze Häuser in ihrer Nähe kurzfristig zu mieten. Nutzer, die keine negativen Bewertungen haben oder ein Haus langfristig mieten wollen, können weiterhin uneingeschränkt buchen. Von der Regelung ausgenommen sind private Zimmer und Hotels.

"Die Einschränkung soll die lokalen Gemeinschaften schützen und gleichzeitig jüngeren Gästen ermöglichen, Angebote außerhalb ihrer Region zu buchen", sagte Airbnb in einer Erklärung. Zuvor hat Airbnb ähnliche Maßnahmen in den USA und Kanada getestet. (red, 14.8.2020)