In einem Kühl-Lkw wurden am 26. August 2015 auf einem Autobahnabschnitt bei Parndorf die Leichen von 71 Flüchtlingen gefunden.

Foto: APA/ROLAND SCHLAGER
Abonnieren bei: Apple Podcasts | Spotify | RSS

Es ist der 26. August 2015, als ein unscheinbarer Autobahnabschnitt bei Parndorf im Burgenland zum Schauplatz einer Tragödie wird. In einem Kühl-Lkw werden die Leichen von 71 Männern, Frauen und Kindern gefunden. Es sind Flüchtlinge, die so über die Grenze kommen wollten. Wenige Tage später wird die deutsche Kanzlerin Angela Merkel mit ihrem berühmten Satz "Wir schaffen das" auf die hunderttausenden Menschen reagieren, die nach Europa flüchten. Es sind Ereignisse, an die wir uns heute als "Flüchtlingskrise" erinnern und die Österreich nachhaltig verändert haben. Wie, erzählt Irene Brickner vom STANDARD. (red, 26.8.2020)

Das Transkript zum Podcast lesen Sie hier.

Dieser Podcast wird unterstützt von McDrive. Die redaktionelle Verantwortung liegt beim STANDARD.