Foto: AP Photo/Matt Sayles

Er ist ohne Frage der beste James Bond – zumindest wenn es nach britischen Lesern der Film- und Fernsehzeitschrift "Radio Times" geht. 44 Prozent der 14.000 Befragten entschieden sich für Sean Connery, der als erster Bond die Latte für seine Nachfolger sehr hoch hängte. Die Karriere des schottischen Schauspielers, der vor wenigen Tagen 90 Jahre alt wurde, begann Anfang der 1960er-Jahre zwar mit dem namensgebenden Geheimagenten – doch Connery hat in seiner langen Laufbahn sehr vielseitige Rollen vorzuweisen.

In Hitchcocks "Marnie" versuchte er Tippi Hedrens Geheimnis auf die Spur zu kommen, in "Jagd auf Roter Oktober" spielte einen sowjetischen U-Boot-Kapitän in der Zeit des Kalten Krieges. In "The Rock" rettet er von Alcatraz aus die Stadt San Francisco, und in "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" macht er sich mit seinem Sohn auf die Suche nach dem Heiligen Gral. Für seine Rolle als Polizist in "Die Unbestechlichen", in der er versucht, Al Capone das Handwerk zu legen, wurde er 1987 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Immer dabei: der schottische Akzent. So skurrilerweise auch in seiner Rolle als ägyptisch-spanischer Adeliger in der "Highlander"-Saga – gestört hat das wahre Fans aber nie.

Ihre liebsten Sean-Connery-Filme?

Welche Filme mit Sean Connery haben Sie besonders gerne gesehen? Welche fanden Sie enttäuschend? Welche Filmszenen sind unvergessen? Teilen Sie Ihre Empfehlungen im Forum! (aan, 31.8.2020)