Sam Bennett setzte sich im Schlusssprint durch.

Foto: AP / Kenzo Tribouillard

Sam Bennett hat sich auf der Ile de Re zum Sprintkönig gekürt und erstmals im Massenspurt bei der 107. Tour de France triumphiert. Im Kräftemessen der schnellen Kerle auf der windumtosten zehnten Etappe rang der Ire vom Team Deceuninck-Quick Step seinen australischen Rivalen Caleb Ewan (Australien/Lotto) nieder. Ex-Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) verlor mit Platz drei das Grüne Trikot an seinen langjährigen Bora-Teamkollegen Bennett.

"Ich danke allen Menschen, die mich hierhin begleitet haben", sagte Bennett unter Tränen: "Sorry, ich will keine Heulsuse sein."

Tour de France

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Slowene Primoz Roglic ohne große Mühe. Der Slowene führt in der Gesamtwertung weiter 21 Sekunden vor Titelverteidiger Egan Bernal aus Kolumbien. Dritter ist der französische Lokalmatador Guillaume Martin, 28 Sekunden hinter dem Träger des Gelben Trikots. Am Mittwoch wird die Rundfahrt mit der elften Etappe über 167,5 Kilometer von Chatelaillon-Plage nach Poitiers fortgesetzt. Abgesehen von einem Berg der vierten Kategorie warten keine großen Schwierigkeiten, sodass es zu einem Massensprint kommen könnte.


1. Sam Bennett (IRL) Deceuninck 3:35:22 Std.

2. Caleb Ewan (AUS) Lotto

3. Peter Sagan (SVK) Bora

4. Elia Viviani (ITA) Cofidis

5. Mads Pedersen (DEN) Trek

6. Andre Greipel (GER) Israel.

Weiter: 32. Primoz Roglic (SLO) Jumbo – 39. Egan Bernal (COL) Ineos, alle gl. Zeit – 69. Michael Gogl (AUT) NTT +0:24 Min. – 72. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +0:46 – 73. Felix Großschartner (AUT) Bora, gl. Zeit – 121. Marco Haller (AUT) Bahrain 5:25 – 123. Gregor Mühlberger (AUT) Bora, gl. Zeit

Gesamtwertung:

1. Roglic 42:15:23 Std.

2. Bernal +0:21 Min.

3. Guillaume Martin (FRA) Cofidis +0:28

4. Romain Bardet (FRA) AG2R +0:30

5. Nairo Quintana (COL) Arkea +0:32

6. Rigoberto Uran (COL) EF Pro Cycling, gl. Zeit.

Weiter: 48. Mühlberger +56:05 – 57. Großschartner +1:06:42 Std. – 101. Gogl +1:55:56 – 125. Pöstlberger +2:14:18 – 160. Haller +2:37:55

(APA, 8.9.2020)