Nicht jeder Nutzer hat Freude mit dem Android 11-Update.

Foto: Reuters

Seit wenigen Wochen ist die mittlerweile elfte Iteration von Googles mobilem Betriebssystem Android fertig und auch schon auf ersten Smartphones abseits der Pixel-Reihe verfügbar. Doch die Freude über neue Features wird bei einigen Nutzern auch getrübt durch Ärger über nervige Fehler.

Kamera-Crash, hängender Task Switcher

Einige, es scheinen insbesondere Besitzer des Pixel 3a zu sein, berichten davon, dass die Kamera-App zufällig oder beim Wechsel in den Videomodus abstürzt. Teilweise lassen sich auch nach einem Neustart der App keine Fotos mehr speichern, bis man das Gerät rebootet. Andere berichten von einem schwarzen, flackernden Bildschirm beim Aufruf der Kamera oder einem sofortigen Crash.

Ebenfalls häufiger gemeldet werden Schwierigkeiten beim Multitasking. Konkret soll das Task Switcher, der die Übersicht der geöffneten Apps anzeigt, teilweise gar nicht oder erst mit großer Verzögerung laden.

Multitasking-Problem soll bald passé sein

Teilweise waren solche Schwierigkeiten bereits von Nutzern der Vorschauversion von Android 11 gemeldet worden, betreffen nun aber auch die finale Ausgabe. Google hat sich bislang noch nicht öffentlich zu Wort gemeldet. Allerdings soll laut Kommentar im Issue Tracker zumindest das Multitasking-Problem mit dem nächsten Update behoben werden. (red, 28.9.2020)