Novak Djokovic schreit seine Freude raus.

Foto: REUTERS/GONZALO FUENTES

Der Grieche Stefanos Tsitsipas ist zum ersten Mal in seiner Karriere in das Halbfinale der French Open eingezogen.

Foto: EPA/YOAN VALAT

Paris – Die Topstars Novak Djokovic und Rafael Nadal sind nur noch einen Sieg von einem Final-Duell bei den French Open entfernt. Der Weltranglisten-Erste Djokovic setzte sich am Mittwochabend in einer Neuauflage des abgebrochenen US-Open-Achtelfinals gegen den Spanier Pablo Carreno Busta mit 4:6,6:2,6:3,6:4 durch. Damit erreichte der 33-jährige Serbe zum zehnten Mal das Halbfinale von Roland Garros.

Semifinali am Freitag

Dort trifft Djokovic am Freitag auf den Griechen Stefanos Tsitsipas. Das andere Semifinale bestreiten der zwölfmalige Turniersieger Nadal aus Spanien und Diego Schwartzman. Der Argentinier hatte am Vorabend US-Open-Sieger und Vorjahresfinalist Dominic Thiem bezwungen.

Djokovic strebt in Paris seinen 18. Grand-Slam-Titel an, Nadal seinen 19. Angeführt wird die Liste der Siege (20) bei den vier wichtigsten Turnieren von dem Schweizer Altstar Roger Federer. Der Schweizer hat seine Saison nach einer Knie-Operation vorzeitig beendet.

Erster Satzverlust

In New York war Djokovic in der Partie gegen Carreno Busta disqualifiziert worden, weil er aus Verärgerung einen Ball weggeschlagen und dabei eine Linienrichterin getroffen hatte. Auch dieses Mal lief es zunächst nicht optimal für den Serben. Gegen die Nummer 17 der Setzliste kassierte er seinen ersten Satzverlust im diesjährigen Turnier, steigerte sich dann aber kontinuierlich und verwandelte nach 3:10 Stunden seinen ersten Matchball zum Sieg. Davor hatte Tsitsipas ist zum ersten Mal in seiner Karriere in das Paris-Halbfinale erreicht. Der 22-Jährige gewann gegen den gleichaltrigen Russen Andrej Rublew 7:5,6:2,6:3.

Goffin positiv getestet

Indes wurde bekannt, dass der Belgier David Goffin positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Das gab der Weltranglisten-13. am Mittwoch auf Instagram bekannt. Er fühle sich gut, müsse sich aber in Quarantäne begeben und seine Teilnahme am ATP-Turnier in St. Petersburg in der nächsten Woche absagen. Bei den French Open war Goffin bereits in der ersten Runde ausgeschieden

Favoritinnensiege

Auch die Damen-Halbfinali sind bereits komplett: Nach den Überraschungen Nadia Podoroska (ARG) und Iga Swiatek (POL) am Vortag setzten sich am Mittwoch die zwei verbliebenen Gesetzten durch. Australian-Open-Siegerin Sofia Kenin bezwang ihre US-Landsfrau Danielle Collins nach 2:04 Stunden mit 6:4,4:6,6:0. Zuvor hatte Petra Kvitova (CZE-7) den Siegeslauf der Deutschen Laura Siegemund mit einem glatten 6:3,6:3 gestoppt.

Die Halbfinali gehen am Donnerstag ab 15 Uhr in Szene. Swiatek trifft im Duell der Sensations-Damen auf Podoroska, Kenin bekommt es mit Kvitova zu tun. (APA, dpa, 7.10.2020)