Literaturnobelpreisträgerin Louise Glück.

Foto: REUTERS / KATHERINE TAYLOR

Wien – Bisher mussten sich Lyrikfreunde mit den Originalausgaben der neuen Literaturnobelpreisträgerin Louise Glück auf Englisch zufriedengeben. Nun sind die bis dato einzigen beiden auf Deutsch übersetzten Werke – die seit langem vergriffenen Gedichtbände "Averno" und "Wilde Iris" – der US-Amerikanerin aber bald wieder lieferbar. Ab Mitte November will der Luchterhand Literaturverlag diese zweisprachigen Ausgaben mit der Übersetzung von Ulrike Draesner wieder auf den Markt bringen.

Und auch neue Übertragungen sollen folgen. "Neben den beiden bald wieder lieferbaren Gedichtbänden werden auch ihre übrigen Werke bei Luchterhand ihre Heimat finden", kündigte Verlagsleiterin Regina Kammerer in einer Aussendung an. Geplant ist im Herbst 2021 zunächst die Veröffentlichung des Bandes "Winter Recipes from the Collective", im Frühjahr 2023 soll ein weiterer Lyrikband und im Herbst 2024 eine Ausgabe sämtlicher Werke von Louise Glück folgen. (APA, 27.10.2020)