Eine Plastikplane lag am Tatort in Quebec.

Foto: REUTERS / MATHIEU BELANGER

Quebec – Ein Angreifer mit einem Schwert hat in der kanadischen Stadt Quebec zu Halloween zwei Menschen getötet und fünf verletzt. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben Sonntagfrüh einen Verdächtigen in einem Mittelalterkostüm fest, der mit einem Schwert bewaffnet war. Der junge Mann werde verdächtigt, am Samstagabend in der Altstadt von Quebec mehrere Menschen attackiert zu haben, sagte ein Polizeisprecher.

Zum Motiv des Angreifers machte die Polizei zunächst keine Angaben. Der Mann habe ein Mittelalterkostüm getragen und ein Schwert bei sich gehabt, sagte Polizeisprecher Etienne Doyon. Er habe seinen Opfern Stichverletzungen zugefügt. Weitere Angaben könne die Polizei vorerst nicht machen. Die fünf Verletzten wurden demnach unterschiedlich stark verletzt.

Die Polizei hatte die Bewohner der Großstadt im Osten Kanadas zuvor auf Twitter aufgefordert, zu Hause zu bleiben und die Türen zu verriegeln. (APA, 1.11.2020)