Der zweite Streich.

Foto: REUTERS

Barcelona – Der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi ist von FC-Barcelona-Trainer Ronald Koeman beim La-Liga-Spiel am Samstag gegen Betis Sevilla zunächst auf die Bank gesetzt worden, avancierte nach seiner Einwechslung aber zum Matchwinner. Beim 5:2 (1:1) der Katalanen kam der Argentinier erst mit Beginn der zweiten Hälfte ins Spiel, leitete aber den Umschwung ein und war in der 61. per Handelfmeter sowie in der 82. Minute zweimal erfolgreich.

Der Ex-Dortmunder Ousmane Dembele (22.) erzielte das 1:0 für die Gastgeber. Sein französischer Landsmann Antoine Griezmann scheiterte mit einem Foulelfmeter an Claudio Bravo (33.). Antonio Sanabria (45.+2) glich für die Andalusier zum 1:1 aus. Griezmann (49.), der zuvor bereits zwei Großchancen ausließ, schoss das 2:1 für die Hausherren, Pedri (90.) sorgte für den Endstand. Loren (73.) gelang das zweite Betis-Tor.

Nicht frisch

"Wir sprechen nicht von einer Verletzung, er ist einfach nicht frisch genug", sagte Koeman-Assistent Alfred Schreuder, Ex-Coach der TSG Hoffenheim, vor dem Spiel im TV-Interview. Messi habe viele Spiele in der letzten Zeit bestritten, so Schreuder, "deshalb hat Koeman entschieden, dass er zunächst draußen bleibt."

In der Primera Division ist Barca trotz des Sieges schon weit abgeschlagen, in der Champions League gewannen die Katalanen hingegen alle drei Gruppenspiele bislang.

Ligarivale Atletico Madrid schob sich am Abend zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze. Der Champions-League-Gruppengegner von Red Bull Salzburg gewann 4:0 (2:0) gegen den FC Cadiz. Joao Felix (8., 90.), Marcos Llorente (22.) und der ehemalige Barca-Stürmer Luis Suarez (53.) waren für das Team von Trainer Diego Simeone erfolgreich.

Real-Duo fällt aus

Real Madrid hat indessen zwei weitere Coronafälle bekanntgegeben. Der belgische Offensivspieler Eden Hazard und der brasilianische Mittelfeldakteur Casemiro seien Freitag positiv auf das Virus getestet worden, teilte Real am Samstag mit. Tests bei anderen Spielern und dem Betreuerstab fielen negativ aus. Vor einer Woche war Innenverteidiger Eder Militao positiv auf das Sars-CoV2-Virus getestet worden.

Hazard und Casemiro waren am Dienstag beim 3:2 über Inter Mailand in der Champions League zum Einsatz gekommen. Am Sonntag werden sie im Ligaspiel bei FC Valencia fehlen. (sid, APA, 7.11.2020)

La Liga, 9. Runde:

Freitag, 06.11.2020

Elche – Celta de Vigo 1:1 (1:1)

Samstag, 07.11.2020

Huesca – Eibar 1:1 (0:1)
FC Barcelona – Betis Sevilla 5:2 (1:1)
FC Sevilla – CA Osasuna 1:0 (0:0)
Atletico Madrid – FC Cadiz 4:0 (2:0)

Sonntag, 08.11.2020

Getafe – Villarreal 14.00
Real Sociedad – Granada 16.15
Levante – Alaves 18.30
Real Valladolid – Athletic Bilbao 18.30
Valencia – Real Madrid 21.00