Im Registriercamp auf der griechischen Insel Samos ist ein großer Brand ausgebrochen. Ermittlungen laufen.

Foto: AP Photo/Michael Svarnias

Samos – Im Asylwerber-Registrierungscamp von Vathy auf der griechischen Insel Samos ist am Mittwoch ein großer Brand ausgebrochen. Das sagte der Bürgermeister von Vathy, Giorgos Stantzos, dem Fernsehsender Mega. "Es handelt sich um Brandstiftung", sagte Stantzos. Das hatte bereits die Polizei am Mittwoch vermutet. In mehreren Containerwohnungen waren laut dem Bürgermeister Haushaltsgasflaschen explodiert. Er rief die Regierung auf, alle Migranten "jetzt sofort" auf das Festland zu bringen.

Medien berichteten, dass der Brand in den Küchen des Lagers ausgebrochen sei. Im Lager von Samos leben derzeit rund 3.800 Menschen. Das sind in etwa sechsmal so viel wie die Aufnahmekapazität des Lagers. In den vergangenen Monaten waren mehrmals Brände in und um das Lager ausgebrochen.

Im August hatte bereits ein Großbrand das größte Lager Griechenlands, Moria auf der Insel Lesbos, völlig zerstört. Die Staatsanwaltschaft hat gegen fünf Afghanen Anklage wegen Brandstiftung erhoben. (APA, dpa, red, 11.11.2020)