Foto: AP

Für sein Mobilfunknetz in Deutschland setzt der britische Telekommunikationskonzern Vodafone weiterhin auf den chinesischen Ausrüster Huawei. "Im Antennennetz, wo Daten nicht verarbeitet, sondern nur übertragen werden, arbeiten wir mit Ericsson und Huawei zusammen", sagte Deutschlandchef Hannes Ametsreiter der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ/Donnerstagsausgabe). Sicherheit genieße dabei oberste Priorität. Im wichtigen Kernnetz setze man auf europäische Anbieter.

Huawei war in der Vergangenheit von der amerikanischen Regierung unter Präsident Donald Trump wegen Sicherheitsbedenken mit Sanktionen belegt worden. Trump hatte Europa aufgefordert, es ihm gleichzutun.

In Österreich setzt Magenta auf Huawei. (APA, 12.11. 2020)