Viel gelaufen, nix getroffen: In den Top-6 der Premier League ist keine Mannschaft aus Manchester vertreten.

Foto: EPA

Manchester – Der FC Chelsea hat die Chance auf die Tabellenführung in der Premier League am Samstagabend verpasst. Die Blues verloren am Samstagabend vor 2000 Zuschauern 0:1 (0:1) beim FC Everton und bleiben nach der zweiten Saisonpleite mit 22 Punkten hinter Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool (beide 24). Tottenham (bei Crystal Palace) und Liverpool (bei Fulham) spielen erst am Sonntag.

Für Everton war Gylfi Sigurdsson per Elfmeter (22.) gegen Chelsea erfolgreich, das zuletzt am 20. September gegen den FC Liverpool (0:2) in der Liga verloren hatte.

Maues Derby

Vier Tage nach dem Aus in der Champions League hatte der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United bereits zuvor ein Erfolgserlebnis im Derby verpasst. Gegen Vizemeister City mussten sich die Red Devils im 151. Ligaduell im heimischen Old Trafford mit einem 0:0 zufrieden geben.

Nach vier Siegen in Folge in der Premier League bleibt die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer damit zwar einen Punkt vor dem Stadtrivalen, verpasste aber den Sprung auf einen Europacupplatz. In einem von der Taktik geprägten Spiel mieden beide Teams das letzte Risiko.

Am vergangenen Dienstag hatte United bei RB Leipzig 2:3 verloren und war damit in die Europa League abgestiegen. City war dagegen als Gruppensieger souverän ins Achtelfinale eingezogen. Das Team von Trainer Pep Guardiola ist seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen, hinkt aber in der Meisterschaft ebenfalls den eigenen Ansprüchen deutlich hinterher. (sid, 12.12.2020)